Ergebnisse der Blühstreifenaktion - mach mit 2020

Eine unverzichtbare Nahrungsquelle für Bienen und blütenbestäubende Insekten
„Wie schon die Jahre zuvor, hat die Blühstreifenaktion auch heuer wieder viele Hektar Blühflächen und somit wichtige Nahrungsgrundlagen für Bienen und blütenbestäubende Insekten geschaffen“, freuen sich Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, LAbg. Michaela Langer-Weninger, Präsidentin der Landwirtschaftskammer OÖ und Gerhard Rieß, Obmann des Maschinenring OÖ. In Oberösterreich waren heuer viele verschiedene Blühflächen zu finden, auf landwirtschaftlichen Flächen, in privaten Gärten, bei Firmenarealen oder auch auf öffentlichen Gemeindeflächen finden sich vermehrt „Inseln der Vielfalt“ oder auch „ein kleines wildes Eck“.
LandwirtschaftskammerPräsidentin LAbg. Michaela Langer-Weninger  Bienenzentrum OberösterreichLeiterin Dr. Petra Haslgrübler und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger .jpg
LandwirtschaftskammerPräsidentin LAbg. Michaela Langer-Weninger, Bienenzentrum OberösterreichLeiterin Dr. Petra Haslgrübler und Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger © LK OÖ

Konkrete Ergebnisse der Blühstreifenaktion – mach mit 2020

169 Landwirtinnen und Landwirte haben 68,3 km einjährige Blühstreifen entlang von Mais und Soja angelegt. Zusätzlich wurde von acht Ortsbauernschaften, zwei Verbänden und 125 Bäuerinnen und Bauern eine Blühfläche von 76 Hektar geschaffen. Eine Gemeinde hat sich an dem neu angebotenen Servicepaket Jagd beteiligt und 0,7 Hektar mehrjährige Äsungsfläche in einem Jagdrevier angelegt.
Die Information zu Presseaussenung finden Sie HIER

Downloads