Spannungsfeld Imkerei und Landwirtschaft

„Redet miteinander, nicht übereinander!" Unter diesem Motto steht diese Veranstaltung. Kommt vorbei, wir freuen uns auf wichtige und interessante Gespräche.
25. April 2019 Festsaal der HLBLA St. Florian Fernbach 37
4490 St. Florian
Eindladung Spannungsfeld.jpg
Eindladung Spannungsfeld © Bienenzentrum OÖ

Spannungsfeld Imkerei und Landwirtschaft

Bienen sind für eine funktionierende Landwirtschaft unverzichtbar und liefern eine enorme Bestäubungsleistung. Daher ist es umso wichtiger, den Pflanzenschutz so minimal wie möglich zu halten und nur auf Rücksicht auf die Bienen und blütenbestäubenden Insekten einzusetzen. 

Am 25. April um 19 Uhr wird in einer Veranstaltung des Bienenzentrums OÖ in der HLBLA St. Florian das Spannungsfeld Imkerei und Landwirtschaft im Fokus stehen. Dabei werden Professor Dr. Werner von der Ohe, deutscher Bienenexperte und Leiter des Bieneninstituts in Celle über das „Spannungsfeld Biene und Landwirtschaft“ sowie DI Hubert Köppl, Pflanzenschutzreferent der Landwirtschaftskammer OÖ, über das Thema „Bienenschutz und Pflanzenschutz sind vereinbar“ referieren. Außerdem werden Erwerbsimker Johann Mayr aus Pasching und Landwirt Johannes Langmayr über ihre Erfahrungen sprechen und wie eine gute Zusammenarbeit zwischen Imker und Landwirten aussehen kann.

Eingeladen sind Imker und Landwirte. Um Anmeldung wird gebeten: bienenzentrum@lk-ooe.at.

Programm

  • 18:30 Uhr Eintreffen 
  • 19:00 Uhr Begrüßung
    Max Hiegelsberger Agrarlandesrat Oberösterreich
  • Bienenschutz und Pflanzenschutz sind vereinbar!
    DI Hubert Köppl Pflanzenschutzreferent LK OÖ
  • Spannungsfeld Biene und Landwirtschaft Prof. Dr. Werner von der Ohe
    Institutsleiter Bieneninstitut Celle - D
  • Podiumsdiskussion
    IM Johann Mayr, Landwirt Johannes Langmayr, DI Hubert Köppl, Prof. Dr. Werner von der Ohe, Agrarlandesrat Max Hiegelsberger
  • 21:30 Uhr Einladung zu Speis und Trank

Downloads