Blühstreifenaktion – mach mit: blühende Felder schaffen Mehrwert in Leonding

Leonding blüht im wahrsten Sinne auf: im gesamten Gemeindegebiet wurden insgesamt 1 Hektar Blühwiesen für Bienen, Insekten und Niederwild geschaffen. Die blühenden Absetzmulden und Blühstreifen bringen nicht nur mehr Farbe in die Felder, sondern sind auch eine hervorragende Lösung, um Straßen, Siedlungen oder Kanäle bei Starkregen besser zu schützen.
Vize-Bürgermeister und Bauernbundobmann Franz Bäck beeindruckt von der blühenden Farbenbracht..jpg
Vize-Bürgermeister und Bauernbundobmann Franz Bäck beeindruckt von der blühenden Farbenbracht. © Bienenzentrum OÖ

Absetzmulden zum Schutz vor Hangwasser

Nach dem Starkregenereignissen 2016 erarbeitete die Stadt Leonding in Kooperation mit der Ortsbauernschaft, Landwirtschaftskammer Oberösterreich und Boden.Wasser.Schutz.Beratung Lösungsmöglichkeiten, um Straßen, Siedlungen oder Kanäle bei Starkregen besser zu schützen. Durchdacht und zweckmäßig sind dafür die Schaffung von Absetzmulden, das Anlegen von Grünflächen und Abflusskorridoren. Absetzmulden können dort errichtet werden, wo große Wassermengen an einer Stelle ein Feld verlassen. Mitgeführter Boden kann sich dort absetzen und gelangt somit nicht auf die Straße oder in Wohngebiete.
Mit Hafer angelegte Absetzmulde zum Erosionsschutz und zur Wasserrückhaltung auf landwirtschaftlichen Flächen in der Gemeinde Leonding. Auch die trockenheitsresistente Melde hat sich stark durchgesetzt – zum Bedauern der Landwirte.jpg
Mit Hafer angelegte Absetzmulde zum Erosionsschutz und zur Wasserrückhaltung auf landwirtschaftlichen Flächen in der Gemeinde Leonding. Auch die trockenheitsresistente Melde hat sich stark durchgesetzt – zum Bedauern der Landwirte © Bienenzentrum OÖ